user_mobilelogo

Strahlender AKW-Abriss

Auch beim Abriss des Blocks 1 des AKWs Philippsburg (KKP 1) wird es dreckig zugehen. Die freie Verteilung von Radioaktivität über Müll-Freigabe, Abluft und Rheinwasser wird systematisch betrieben und ebenso systematisch vom Umweltministerium als “ungefährlich” und “sicher” verharmlost.
Mehr dazu in der Rubrik "AKW-Abriss"

Anti-Atom-Initiative Karlsruhe

Philippsburg II abschalten - Atommüll stoppen - Die Anti-Atom-Initiative Karlsruhe stellt sich vor

Als die Nachricht durch die Presse ging, dass voraussichtlich erst im Jahre 2170 mit einem Endlager für radioaktiven Müll in Deutschland zu rechnen ist, und dass die von den vier großen Energiekonzernen eingestellten 36 Mrd. Euro für die „Entsorgung“ des Atommülls bei weitem nicht ausreichen werden, sondern dass mindestens 70 Mrd. Euro nötig sein werden, wovon die SteuerzahlerInnen dann 34 Mrd. Euro zu übernehmen hätten, wie ging es Ihnen da? Fühlten Sie sich machtlos, hoffnungslos und wütend?
Mehr dazu: Anti-Atom-Initiative Karlsruhe

Südwestdeutsche Anti-Atom-Initiativen

Der seit über 10 Jahren bestehende Zusammenschluss parteiunabhängiger Gruppen der Anti-Atom-Bewegung aus Südwestdeutschland arbeitet für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen. Wir sind basisdemokratisch organisiert und verstehen uns als Teil einer linken, emanzipativen, sozialen Bewegung.
Mehr dazu: Südwestdeutsche Anti-Atom-Initiativen